Sonntag, 25. September 2016

Sonntagsgedanken

Heute Nacht habe ich wieder von meiner Oma geträumt. Sie war 1901 geboren und ist am 30.4.1979 gestorben. Das ist lange her, doch sie ist noch beinahe täglich in meinen Gedanken. Ich kann noch heute ihre Stimme hören und sehe ihr Gesicht ganz deutlich vor mir. Sie ist möglicherweise auch der Grund dafür, dass ich immer wieder Oma- Opa -Enkel-Geschichten schreibe. Die sind einfach in mir drin. Einige beziehen sich auf der Verhältnis von mir zu meiner Oma oder aber zu älteren Menschen, die ich kennengelernt habe. (HIER ein Beispiel), andere sind entstanden in der Folgegeneration und beschreiben eher mein Verhältnis zu meinen eigenen Enkeln (auch HIER ein Beispiel), allen vorweg natürlich Lukas, dem Ältesten von ihnen. Ich selbst komme eigentlich nur am Rande vor, da ich oft der Beobachter bin und aufschreibe, was ich sehe und erfahre. Eine Portion Fantasie findet natürlich auch Platz, aber im Kern stimmen die Geschichten.

Das letzte Wochenende war ein Lukaswochenende, heute ist Maila/Lio/Mini - Tag. Wir gehen nämlich alle zusammen zur Kirmes dort, wo die Kinder mit ihren Eltern wohnen. Darauf freue ich mich schon sehr. Das Wetter ist ja auch noch so toll, dass es sicherlich ein Vergnügen werden wird. Maila kann übrigens schon laufen, Lio krabbelt noch hinter ihr her und Mini (Djamila) passt gut auf ihre beiden Geschwister auf. 

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag und mach mich jetzt mal chic, damit die Kinder sich mit mir sehen lassen können. :)

Neue Hörgeschichte KLICK

Kommentare:

  1. Liebe Regina,
    ich hoffe, ihr hattet einen wunddnerschönen Tag auf der KIrmes!
    Ich wünsche Dir einen guten und schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina,
    ich denke es hat Euch bestimmt viel Spaß bereitet die Kirmes zu besuchen. Ich freue mich immer, wenn Du von Deinen Enkelkindern berichtest, aber auch Deine Oma, Opa Geschichten mag ich sehr. Aber das weißt Du ja.
    Sei herzlich gegrüßt und starte gut in die neue Woche.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. diese Träume liebe Regina, die kenne ich auch, immer dann, wenn man sie nicht vermutet, tauchen sie wie aus dem Nichts wieder auf und beschäftigen uns, man weiß nicht warum, sicherlich gibt es eine aktuelle Situation die sie hervorruft.
    Sie gehören zu uns und einem teil unseres Lebens. Ich sag mir dann immer: lass sie so stehen, sicher haben sie einen Zweck und Sinn...
    ich hoffe Euer gemeinsamer Kirmstag war abwechslungsreich und schön...sier wirst du am nächsten Tag noch davon träumen und es werden angenehme Träume sein..
    lieben Gruß in deinen Montag Angelface

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!