Freitag, 29. Juli 2016

Enkelferien - vierter Tag

Heute war ein ereignisreicher Tag. Der Freitag ist einer meiner Arbeitstage, also war ich heute das letzte Mal im Geschäft, jetzt beginnen die Ferien auch für mich.
Aber es beginnen nicht nur die Ferien, sondern ein neuer Lebenabschnitt tut sich auf, da das Geschäft nach den Ferien schließt. Ich werde noch ein paar Tag arbeiten müssen, dann ist meine Zeit dort vorbei.
Es ist ein wenig Wehmut vorhanden, aber auch ein wenig Erleichterung, denn es zeichnete sich ab und war ein Hin und Her. Jetzt ist es also soweit. Aber davon später.

Als ich mittags nach Hause kam, hatten meine beiden Männer gekocht. Es gab Fischstäbchen und Pommes. War lecker. Dann haben wir uns auf den Geburtstag meines Schwagers vorbereitet und gerade sind wir drei von dort nach Hause gekommen. Lukas hat es gefallen, denn bei meiner Schwester und meinem Schwager lebt Lotta, eine junge Hundedame, mit der Lukas herrlich gespielt hat. Jetzt ist er bereits (hundemüde) mit Opa im Bett. Ausnahmsweise haben wir nicht mehr gelesen, was morgen nach dem Frühstück nachgeholt wird.

Ich habe also noch ein wenig Zeit für mich und kann ein wenig reflektieren. 
Schön war heute, dass Lukas meine Stimmung auffangen konnte und sie sogar umgedreht hat und in eine gute verwandelt hat. Jetzt gehe ich gleich auch zu Bett, lege mich neben meine schlafenden Männer und morgen ist ein neuer Tag.

Es hat sich aber auch noch ein weiteres Gutes heute ergeben, das mit meiner Schreiberei zusammenhängt. Ein drittes Magazin bittet um meine Mithilfe und ich nun habe ich monatlich schon drei "Pflichtgeschichten", die abgeliefert werden müssen und das freut mich ganz besonders. Ihr wisst ja, ich schreibe besser, wenn ich ein wenig unter Druck gerate. 

Der Lippel in unserer Geschichte hat gestern noch ein Abenteuer erlebt, das mich den ganzen Tag beschäftigt hat. Er hat im Traum den Hund wiedergesehen, den er auch außerhalb seiner Träume trifft und Frau Jakob wird zunehmend netter. Das ist doch auch was Nettes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!