Dienstag, 26. Juli 2016

Enkelferien zum zweiten

Wir haben so lange gelesen gestern Abend. Es war aber auch zu spannend. Der kleine Lippel hatte Probleme mit seinem Kindermädchen klarzukommen. Seine Eltern waren nämlich für ein paar Tage verreist. "Du Oma, diese Frau Jakob, die hätte ich auch nicht gern als Aufpasser gehabt. Wie gut, dass ich zu euch kommen kann, wenn Mama mal nicht da ist!", sagte Lukas. Er fand es so ungerecht, dass Lippel nicht mehr lesen durfte und als er sich in einem Kämmerchen unter der Treppe versteckt hatte, da erwischte ihn Frau Jakob und nahm ihm das Buch weg. So eine Gemeinheit!
"Ne, Oma, das würdest du nie machen, ne?"
Natürlich nicht, Bücher wegnehmen, wer macht denn so etwas, wenn ein Kind freiwillig liest, ungeheuerlich!

Heute Mittag haben wir dann gleich noch ein Kapitel gelesen und später geht es dann weiter. Jetzt ist aber, nachdem wir gemeinsam eingekauft haben, erstmal Swimmingpoolzeit. Opa muss heute mit rein, ich darf mich raushalten und nutze die Gelegenheit, eine Schreibaufgabe zu Ende zu bringen und euch kurz das Neueste zu berichten.

Heute Mittag gab es Bratkartoffeln und Spiegeleier. Das mochte Lukas sehr gern. Er liebt es, das Eigelb ganz zum Schluss in einem Stück in den Mund zu schieben. (Da der Mund noch sehr klein ist, läuft das Eigelb dann an beiden Seiten runter - wie ein Chinesenbart. War lustig!)

Kommentare:

  1. Liebe Regina,
    es freut mich, daß ihr eine so schöne Zeit zusammen habt :O)
    Ich mußte lachen, mit dem Eigelb zum Schluß .... so hab ich es als Kind auch schon gemacht, und auch heute ertappe ich mich manchmal dabei, daß ich es noch immer so mache ..( nur, daß nichts mehr daneben runter läuft *lach* ...)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich alles sehr schön an, kann mir gut vorstellen das es dem Großen da besonders gut geht :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde das mit den Bücher-Wegnehm-Dingens nur dann verstehen, wenn es eines von meinen wäre. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Bücher wegnehmen - na, geht's noch? - Bratkartoffeln und Spiegelei! Meine Leibspeise. Leider ist mein Mund schon so groß, dass ich hinterher keinen Chinesenbart hab! :-) Viel Spaß euch allen! LG Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!