Donnerstag, 12. März 2015

Der Frühling kommt bald




Der Frühling kommt bald

Die Schnecke sitzt im Schneckenhaus,
sie übt schon Frühlingslieder.
Sehnt sich nach weißem Flieder,
doch traut sie sich noch nicht heraus.


„Das mit dem Flieder dauert noch,
was kommt im Jahr als erstes an,
die Krokusse, der Tulipan?
Ach nein, ich hör ihr Läuten doch.


Schneeglöckchen sind’s, die leise klingen,
sie blinzeln zaghaft durch den Schnee,
ich freu mich so, wenn ich sie seh,
für sie will ich jetzt Lieder singen.


Galanthus nivalis, du zartes Pflänzchen,
Milchblütenglöckchen läuten ganz fein,
ich stimme zaghaft, ganz leise mit ein
vielleicht wage ich auch ein Tänzchen.“


© Regina Meier zu Verl

Kommentare:

  1. Guten Morgen, meine liebe Regina,
    ich danke Dir für dieses wunderbare und ganz zauberhafte Frühlingsgedicht!
    Dazu scheint heute morgen schon die Sonne........könnte ein Tag schöner beginnen?
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag !
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Regina
    was für ein schönes gefühlsvolles Gedicht und Zeichnung,
    da muss doch der Frühling so richtig beschwingt auch kommen
    Schönen Donnerstag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Regina,
    auch bei uns scheint heute schon die Sonne und versetzt mich in Frühlingslaune. Doch ich hoffe der Frühling kommt nicht im Schneckentempo daher ;-)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein zauberhaftes zartes Gedicht, ebenso wie die Zeichnung. Wenn für dich mal wieder die stressfreie Zeit beginnt, dann darfst du auch für mich zeichnen, ach wär das schön LGLore

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina dein Gedicht ist wunderschön, die Sonne lacht und stimmt mich auf Frühling ein. Ich sehe Pflanz und Tier, wie du es beschreibst. Danke, danke für einen Tag, der so nett beginnt.
    Wünsche dir auch einen wundervollen Tag mit Schneeglöckchengeläute. :-)
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Regina,
    bezaubernd, man riecht , erahnt und fühlt ihn, endlich! Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, es war um Weihnachten herum, als wir über das Dichten sprachen - und was soll ich sagen: Es hat immer noch nicht geklappt! Aber dir ist wieder ein herrliches Frühlingsgedicht aus der Feder geflossen! LG! Martina

    AntwortenLöschen
  8. Leider ist es wieder kühler geworden...aber ich bin sicher, der Frühling kommt bald massiv daher!

    Ein schönes Schneckengedicht!

    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
  9. Ein wunderschönes frühlingseinladendes Gedicht.
    Dankeschön, für die Zeilen,mit lieben Grüssen Klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Heute hat er sich schon gezeigt, der nette Herr Frühling :-) . Ich habe im Garten gewerkelt und bunte Farbkleckse verteilt.

    Hab viel Spaß beim weiteren Schreiben (wenn du endlich wieder Zeit hast) . Mir geht es ähnlich, ich laufe der wenigen freien Zeit immer hinterher.

    Danke für das schöne Schneckengedicht.
    Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!