Samstag, 17. Januar 2015

Letzte Rose

Letzte Rose
voller Anmut
vom Frost versilbert,
in eine Haut aus Glas gehüllt.
Zerbrechlich
wie die junge Liebe.
Bist du mir ein Zeichen,
dass sich meine Rastlosigkeit
in Geduld verwandeln soll?
Es wird einen neuen Frühling geben,
nach diesem Winter.



© Regina Meier zu Verl 2006

Kommentare:

  1. Ganz sicher, sie ist ein Zeichen der Hoffnung!
    Gute Besserung und ein schönes Wochenende, liebe Regina, Lore

    AntwortenLöschen
  2. Du warst sehr tiefgründig im Jahr 2006 - und in diesen Tagen bist du es wieder.
    Schöne Gedanken, wundervoll zu Papier gebracht!
    Heute morgen sangen die Vögel - auch ein Zeichen darauf, dass der Frühling kommen wird!
    Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbare Zeilen liebe Regina herzlichen Dank dafür.

    LG susibella.

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Gedicht, voller Hoffnung...
    Danke, Regina!
    Liebe Grüße und gute Besserung!
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Dessen können wir sicher sein, aber das erfordert Geduld.
    Einen Montagmorgengruß von mir.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!