Mittwoch, 14. Mai 2014

Ferienschnippsel "Zwei"

Dem Himmel ganz nah
Urlaub ist etwas Herrliches, besonders dann, wenn es noch nicht so voll ist in den Ferienorten und man tatsächlich ganz allein auf einer Bank sitzen kann und nur ab und an jemand vorbei kommt. Dabei ist der Blick auf das Meer gerichtet und auf die vorbei fahrenden Schiffe, die anlässlich des Hamburger Hafengeburtstages zahlreich vorhanden waren.
Man kommt ins Träumen und lässt sich den frischen Wind um die Nase wehen, schmeckt das Salz auf den Lippen und ist einfach nur froh!


Kommentare:

  1. Dieses von dir beschriebene Gefühl ist mir auch nicht unbekannt -
    es gibt schlechtere Momente :-)! LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, liebe Martina,
      einen schönen Tag dir und liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  2. Meine liebe regina,
    was für ein herrlicher Platz .... dieses gewisse Gefühl kenn ich auhc, Du hast es wunderbar beschrieben!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen auch hier, liebe Claudia,
      ein wenig vom Feriengefühl kann man ja immer in den Alltag retten, vielleicht sollte ich mir einen Strandkorb in den Garten stellen.
      Liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  3. Liebe Regina,
    ein wunderschöner Platz. Auf dieer Bank möchte ich auch Platz nehmen und dann lese ich die wunderschöne Geschichte von gestern. Die ist wieder ganz bezaubernd.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Irmi,
      das Lesen gehört für mich auch immer dazu, wenn ich einen schönen Platz gefunden habe.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag
      liebe Grüße
      -Regina

      Löschen
  4. Liebe Regina
    das tat ich heute zu gerne bei einen sehr stürmischen aber schon sonnigen Tag!
    ich gehe meistens im Sommer um 7 Uhr an den Strand dann hat man alles für sich und wate ins seichte Meer hinein!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist die schönste Zeit, liebe Elke,
      ich finde es herrlich, wenn man fast allein ist am Meer und einfach nur man selbst sein darf.
      Liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  5. Hallo Regina,

    da hätte mich nun sofort auch der Blick von der Bank weg interessiert - aber so lasse ich meine Gedanken schweifen und sehe die Schiffe und das Meer vor mir :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!