Montag, 3. März 2014

Von Schreibblockaden und Reizwörtern

Manchmal hat man so viele Ideen, dass man nicht weiß, was man zuerst und was man zuletzt schreiben soll. Dann aber gibt es Zeiten, da ist der Kopf leer, man möchte so gern was schreiben und nichts geht.
Das ist dann wohl die so genannte Schreibblockade.

Lore (Lores Märchenzauber),  
Martina  (Klümpchen für die Seele)

und ich hatten vor einiger Zeit auch so eine Blockade und nun haben wir uns selbst geholfen, indem wir uns Aufgaben stellen. Es werden 5 Reizwörter genannt, immer abwechselnd und innerhalb einer Woche muss von jeder von uns eine kleine (gern auch große) Geschichte dazu "abgeliefert" werden.

Wir haben das nun vier Wochen ausprobiert und es funktioniert. Ab morgen wollen wir unsere Leser gern Teilhaben lassen an diesen Geschichten, die wir jeweils auch verlinken werden. 
Was uns selbst freut ist, dass jede von uns ihren eigenen Stil gefunden hat und die drei Geschichten völlig unterschiedlich ausfallen. Lasst euch überraschen, morgen geht es los mit der ersten Reizwortgeschichte.

(Habe gesehen, dass es sogar einen Reizwortgenerator gibt - falls uns mal nichts mehr einfällt, können wir darauf auch zurückgreifen)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Regina,
    ja, ich freu mich schon darauf, hab es vorhin schon bei Martina gelesen :O)
    Den Generator muß ich mal ausprobieren *lach*
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne und fröhliche 1. März-Woche :O)
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Da hab ich doch auch mal schnell beim Generator vorbei geschaut.
    Er gibt sogar 10 Wörter vor - aber blöde! Unsere Wortvorgaben fand ich besser!
    Na, dann wünsch ich uns morgen einen guten Start!
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Regina, da bin ich gespannt, was für Reizwortgeschichten dabei raus gekommen sind.

    Liebe Grüße am Montag
    Angelika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!