Donnerstag, 6. Februar 2014

Alltagsgeplauder, Listen und Tritte in den Allerwertesten

Irgendwie komme ich zur Zeit nicht so richtig "aus dem Quark", so sagt man bei uns. Ich habe Zeit gewonnen dadurch, dass ich weniger arbeite und hatte mir vorgestellt, dass ich die freigewordene Zeit zum Schreiben nutzen könnte - aber auch meinen Haushalt wollte ich mal so richtig in Schwung bringen.
Irgendwie gelingt das alles nicht so richtig und so habe ich mir heute morgen einen Plan gemacht. Ich habe eine Liste geschrieben von Dingen, die ich gern heute erledigen möchte und dann habe ich auch sofort angefangen.

1. Ich habe mein Lukas-Oma Gespräch endlich aufgeschrieben
2. Ich habe die Dinge von der Haushaltsliste abgearbeitet, die am schnellsten gingen und nicht allzu viel Mühe machten
3. Ich habe die Liste ergänzt um die Dinge, die ich nicht so gern mache und nun werde ich mindestens eine Aufgabe davon erledigen
4. Ich habe eine Kündigung geschrieben, die ich lange schreiben wollte (Tageszeitung)

und nun fühle ich mich gut und gönne mir einen Kaffee und dann:
schreibe ich meine Karnevalsgeschichte endlich zu Ende, ja!

Kommentare:

  1. Ich sage nur eins: Beckenblockade!! Wenn man sich selbst in den Hintern tritt oder ein anderer,
    dann kann das schnell passieren - wenn sie wissen, was ich meine ;-)!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, was du meinst - aber ich habe ja erst heute getreten, die Schmerzen waren schon vorher da. Das muss also jemand anders gewesen sein :)

      Löschen
  2. Hallo Regina,
    komischerweise habe ich heute auch so eine Liste geschrieben, damit ich nicht so planlos bin *lach*
    und ich habe auch schon fast alles darauf abgehakt :) Es ist immer ein schönes Gefühl die Dinge so "abzuhaken" ;)
    Lieben Gruß und viel Freude beim Schreiben
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Regina,
    ja, eine solche Liste ist eine gute Sache! Ich führe seit Jahresbeginn eine solche und streiche jden Tag Dinge durch, die cih erledigen konnte. Allerdings kommen auch jeden Tag wieder neue Sachen hinzu *schmunzel*
    Aber, es hilft, und man fühlt sich immer so gut, wenn man einen Punkt auf der liste abstreichen kann :O)))
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Regina,
    vor mir liegt auch eine To-Do-Liste - wie man heute auf Neudeutsch sagt. Mir fehlt im
    Moment Elan und auch Kraft. Ich bin froh, wenn ich einen Punkt abarbeite. Aber so
    kommt man auch zum Ziel. Es dauert nur etwas länger.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina, schön, dass es nicht nur mir so geht. In Listen schreiben bin ich großartig, nur an der Umsetzung fehlt mir der Wille.
    Doch was schön zu lesen war, Kaffee trinken ... diese Aufgabe setze ich immer um. Dir viel Spaß mit der Karnevalsgeschichte wünsche ich.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
  6. Hihi... Das Sprichwort mit dem Quark kenne ich auch und kann es noch um eins mit "Knie" erweitern.
    Mir geht es mit den lieben Listen wie Margot - mit dem Schreiben klappts, damit könnte ich bestimmt auch schon Wände tapezieren, aber die Umsetzung ... puh! Naja, werde mir mal ein Beispiel an dir nehmen.

    Liebe Grüße aus der Kinderküche
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!