Dienstag, 3. Dezember 2013

Heute mal was ganz Privates

Dass Lukas operiert wurde, habe ich ja schon erzählt. Nun, da alles überstanden ist, möchte ich etwas genauer erzählen, worum es denn ging. Besonders durch ein Erlebnis gestern habe ich mich dazu entschlossen, euch einzuweihen:

Also: die Meiers haben viele gute Seiten, aber auch so kleine "Macken", die sich von Generation zu Generation fotrsetzen. So hat es auch unseren Kleinen getroffen, der wie sein Vater und Großvater mit niedlichen "Segelohren" ausgestattet WAR,. Nun hat meine Schwiegertochter entschieden, dass dem Kind das auf Dauer nicht zuzumuten sei.
Ihr Ohrenarzt riet dazu, die Ohren anlegen zu lassen und am 20. November war der OP Termin. Gestern haben wir ihn erstmals mit "neuen" Ohren gesehen. Es ist toll geworden, allerdings meint man, dass man ein ganz anderes Kind vor sich hat. Wir werden uns dran gewöhnen.

Gestern nun war ja der 60. Geburtstag meines Mannes, Lukas war natrülich da, auch ein paar andere Gäste und am frühen Abend kamen dann noch Martins Schwester und mein Schwager.
Schwager Heinz ist ein lieber Mensch und glücklicherweise mit viel Humor ausgestattet, denn Lukas begrüßte ihn mit folgenden Worten:
"Du hast ja solche Ohren wie ich früher, die solltest du mal operieren lassen!"

Das Gelächter könnt ihr euch sicher vorstellen ... Schwager Heinz lachte mit und nahm es gelassen.

Kommentare:

  1. Hallo Regina :)
    Hauptsache ist, er hat alles gut überstanden und muss sich künftig über solch ein körperliches Merkmal keine Sorgen machen.
    Für Kinder ist so etwas natürlich auch schlimmer, gerade in der Schule - man kennt ja die Hänseleien :(
    Bei uns in der Schulzeit wurde man schon mit Brille gehänselt (ich trug keine) und heute werden genau die Brillen als modern wieder verkauft - komische Zeiten ;)
    Lieben Gruß und weiterhin gute Besserung für Lukas :)
    Björn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      ja, sicher geht er den Hänseleien aus dem Weg damit und das ist auch gut so. Ich erinnere mich auch gut daran, dass früher Kinder mit Brille auch immer aufgezogen wurden, das war nicht schön. Ich selbst hatte keine, aber meine Schwester und damals waren die Brillen noch nicht so schön wie heute.
      Liebe Abendgrüße
      Regina

      Löschen
  2. Das war eine gute Entscheidung, die deine Schwiegertochter da getroffen hat. Bei den Kleinen ist es noch süß, doch später, wenn die Teenagerzeit kommt, wäre er vielleicht damit aufgezogen worden. Es ist bestimmt auch für sein Selbstwertgefühl gut, dass die Ohren
    jetzt aussehen, wie bei den meisten Menschen. Schön, dass Lukas alles so gut überstanden hat - Setz doch mal ein Foto in dein Blog.
    Ich bin ja nicht neugierig, aber ... ;-)!!! Gott sei Dank ist Onkel Heinz ein netter Mensch!!! Bis dann und LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      ich stell ihn dir mal vor, wenn ich ein neues Foto geschossen habe.
      Er sieht ganz anders aus, wir müssen uns erst dran gewöhnen - aber er ist so oder so ein hübscher Kerl!
      Liebe Grüße an dich
      Regina

      Löschen
  3. Tja Kindermund sagt die Wahrheit,Fein dass alles gut überstanden ist. LG Ilse.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebe Ilse,
      und es hat ihm auch niemand übel genommen, im Gegenteil, alle haben gelacht!"
      Herzliche Grüße
      Regina

      Löschen
  4. Kindermund sagt immer die Wahrheit liebe Regina. Das war genau die richtige Entscheidung, denn Lukas hätte darunter zu leiden gehabt. Mich erstaunt es nur, das die OP so früh gemacht wurde, mir wurde gesagt wenn die Kinder 16 jahre sind. Da muß ich mich noch einmal erkundigen.
    Unser Giuliana hat das gleiche Problem.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika,
      der Arzt hat dazu geraten, es vor Beginn des Schuleintritts zu machen. Wie es aussieht, ist alles auch gut gelungen.
      Herzliche Grüße
      Regina

      Löschen
  5. Herrlich, der kleine Lukas :-) . Schön, dass er alles so gut überstanden hat.
    Deinem Mann alles Liebe nachträglich. Er ist jetzt auch ein UHU (= unter huntert) :lol:

    LG Anna-Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Anna-Lena,
      mein Uhu liegt hier schon neben mir auf der Couch und schnarcht vor sich hin, war wohl ein bisschen zu viel gestern für ihn!
      Herzliche Grüße
      Regina

      Löschen
  6. Liebe Regina, auf diesem Wege möchte ich erst deinem Mann recht herzlich zum Geburtstag gratulieren. Ich wünsche ihm sehr viel Gesundheit. Nun wünsche ich deinem Lukas alles erdenklich Gute zu seinen "neuen" Ohren. Möge er frech, fröhlich, frei, sein "neues" Leben gestalten. Und dir wünsche ich eine wunderschöne Adventszeit.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Margot,
      ich gebe deine guten Wünsche gern weiter und wünsche dir ebenfalls eine wunderbare Adventszeit!
      Liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  7. Guten Abend, meine liebe Regina,
    auch ich gratuliere ganz herzlich nachträglich :O)
    Schön, daß alles so gut gelaufen ist für Lukas :O)))
    Der Spruch ist lustig, mußte lachen eben :O)))
    Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥
    P.S. ........ hab eben die letzte Naht gemacht .... alles fertig und morgen gibts Bilder ;O) Kann ich sie auf dem Blog schon zeigen oder besser nicht???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend, liebe Claudia,
      danke dir! Du kannst die Bilder ruhig zeigen, meine Tochter schaut da eher nicht und sie weiß ja auch, dass ich für sie eine Tasche bestellt habe - also kein Problem!
      Liebe Grüße und Danke
      Regina

      Löschen
  8. Schön, dass er alles gut überstanden hat!
    Wichtig ist er fühlt sich wohl :)
    Ganz liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  9. :-)
    Schön, dass er es gut überstanden hat, liebe Regina.

    Herzliche Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!