Samstag, 2. November 2013

Oma Neumann (10)


Es grüßt
Luise Neumann   KLICK HIER


Freundlich begrüßte Nadine, die Saloninhaberin Frau Neumann.
„Sie sehen aber gut aus!“
„Ach was, ich bin eine alte Frau“, kicherte Frau Neumann.
„Schaun Sie doch nur mal meine Haare an, die sind schneeweiß und zottelig“, mit den Händen fuhr sie sich durch die Frisur.
Nadine lachte.
„Gegen die Zotteln kann man ja was tun, die Farbe finde ich allerdings genial. Daran würde ich sicher nichts ändern, liebe Frau Neumann.“
Nadine nahm ihr den Mantel ab und führte ihre Kundin zu einem Platz etwas weiter hinten im Salon.
„Damit Sie sich nicht erkälten, wenn die Tür aufgeht und der Herbstwind hineinweht“, erklärte sie.
„Sehr aufmerksam, vielen Dank.“
„So, was machen wir denn mit den Zotteln?“, fragte Nadine und wuschelte in Frau Neumanns Haaren herum.
„Ich würde vorschlagen, dass Sie mir einen schönen Kurzhaarschnitt verpassen. Was meinen Sie?“
„Gute Idee, dann haben Sie auch nicht so viel Arbeit damit und können sie gut pflegen.“
Nadine holte einige Zeitschriften und blätterte darin herum. Schnell hatte sie gefunden wonach sie suchte.
„Gucken Sie mal hier, würde Ihnen das so gefallen?“
Sie zeigte auf ein Modell, das ebenfalls schon etwas älter war. Die Haare waren im Nacken angeschnitten und die Decke war lang und glatt frisiert. Das Modell trug die Haar fesch hinter die Ohren frisiert und sah einfach nur toll aus.
„Ja, das gefällt mir. Meinen Sie, dass mir das steht? Oder ist das zu jugendlich?“
„Aber nein, auf gar keinen Fall, versicherte Nadine und steckte ein Handtuch in Frau Neumanns Kragen fest.
„Dann wollen wir mal!“
Frau Neumann genoss die Haarwäsche. Es tat gut, dass die Friseurin mit kreisenden Bewegungen die Kopfhaut massierte.
„Ach, ist das schön, das könnte ich lange aushalten“, lobte sie Nadine.
Dann wurden die Haare geschnitten.
Frau Neumann erzählte, was in den letzten Tagen so passiert war und Nadine hatte Spaß an der Geschichte.
„Halten Sie mich unbedingt auf dem Laufenden“, bat sie. „Es interessiert mich sehr.“

Nach einer knappen Stunde war die neue Frisur fertig. Frau Neumann betrachtete sich von vorn und hinten, von der Seite und wieder von vorn.
„Das haben Sie supertoll hingekriegt, liebe Nadine!“, lobte sie und ließ ein dickes Trinkgeld für die Friseurin da.
Das musste einfach sein, auch wenn sie nicht viel Rente bekam, aber das würde sie einfach woanders wieder einsparen. Frau Neumann kannte sich da aus, sie hatte schon schlechtere Zeiten überstanden.

Kommentare:

  1. Liebe regina,
    jetzt noch eine tolle Frisur. Oma Neumann lebt
    sichtlich auf. Mir gefällt die Geschichte immer besser.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Irmi,
      das freut mich, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und grüße herzlich
      Regina

      Löschen
  2. Liebe Regina, Frau Neumann ist ein Lichtblick in meinem Leben. So geht es auch in meinem Leben zu, wenn ich beim Frisör bin.
    Deine Geschichte lässt sich sehr gut lesen. Ein herzliches Dankeschön.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Margot,
      für deine lieben Worte, ich freue mich!
      Herzliche Grüße
      Regina

      Löschen
  3. Hui jetzt wird Oma Neumann noch ganz flott und jugendlich liebe Regina, gefällt mir.
    Eine wunderbare Geschichte.

    Liebe Wochenendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Angelika,

      das freut mich wirklich sehr, dass dir die Geschichte so gefällt!
      Herzliche Grüße
      Regina

      Löschen
  4. Und die Frisur sitzt - bei jedem Wetter! Tolle Werbung und schon so schön 'alt'. :-)
    Frau Neumann fühlt sich jetzt bestimmt gut - im Gegensatz zu mir, denn mein Friseur hat sich vor zwei Tagen im Tubentiegel geirrt.
    Jetzt bin ich ein wenig blond-gold-rot. Na, zum Glück wächst es wieder heraus!
    Bis dann! Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weia, liebe Martina,
      gut, dass Haare relativ schnell wachsen.
      Liebe Grüße am späten Samstagabend
      REgina

      Löschen
  5. Hallo Regina :)

    so langsam wird Oma Neumann wieder jung - gefällt mir die Entwicklung :)

    Lieben Gruß und noch einen schönen Samstag
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Björn,
      ich freue mich über soviel Zuspruch und Frau Neumann freut sich auch!
      Herzliche Grüße
      REgina

      Löschen
  6. Gefällt mir einfach sehr gut! Wiedererwachte Lebensfreude ist was Wunderschönes.
    Die Idee, einen Oma-Neumann-Blog anzulegen, finde übrigens genial!
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Calendula,
      es bleibt ein wenig übersichtlicher, wenn Frau Neumann ihren eigenen Blog hat. Trotzdem musste ich die Geschichte drüben schon teilen, weil die Posts zu lang wurden, vielleicht kann ich da noch ein wenig tricksen!
      Liebe Abendgrüße
      Regina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!