Mittwoch, 30. Oktober 2013

Zwischendurchgeplauder

Gestern war ja Lukastag, ich bin also nicht zum Schreiben gekommen. Aber das macht nichts, denn so ein Tag mit dem Enkelkind ist einfach nur toll.
Wir haben, weil das Wetter ja nicht so berauschend war, drinnen gespielt. Zuerst haben wir gemalt, Trecker und Autos und dann noch Steine bemalt. Hat viel Spaß gemacht. Dann haben wir gekocht und am Abend haben wir dann in großer Runde gemeinsam gegessen. Es gab Grünkohl, mit leckerer Kohlwurst.

Als dann bei uns Ruhe eingekehrt war, habe ich mich aufs Sofa gekuschelt und noch ein wenig gelesen. Das Buch, in dem ich im Moment lese hat mich etwas irritiert. Es fing so gut an und der Schreistil der Autorin gefiel mit auch sehr. Doch dann nahm alles eine Wende und plötzlich wusste ich gar nicht mehr, was ich denken sollte und vor allem, ob es mir überhaupt noch gefiel, was da passierte. Ich werde jetzt keinen Titel nennen, sondern erstmal zu Ende lesen, vielleicht tu ich der Autorin auch Unrecht und es pendelt sich wieder ein. Ist ja auch alles Geschmacksache ...

Dann bin ich ins Bett gegangen und habe mich doch sage und schreibe mehrere Stunden mit Oma Neumann auseinandergesetzt. Meine Güte, was es da wieder alles an Neuigkeiten gab... heute morgen musste ich mir erst einmal ein paar Stichpunkte machen, damit ich das nächtliche Gespräch nicht vergesse. Nun sitze ich hier und weiß nicht, wo ich anfangen soll. Aber ich werde schon einen Anfang finden und dann geht es gleich morgen früh wieder weiter mit der Geschichte.

Kommentare:

  1. Liebe Regina,
    du hast das so nett geschrieben: deine nächtlichen Gespräche mit Oma Neumann. Ich freue mich drauf, was ihr da so diskutiert habt. :-)
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir,
      manchmal passiert es, dass die Personen aus meinen Geschichten plötzlich zum Leben erwachen und einfach mitmachen wollen. Da kann ich dann auch schlecht nein sagen, denn es ist ja ihre Geschichte!

      Liebe Abendgrüße
      Regina

      Löschen
  2. Liebe Regina, so ein Lukas-Tag ist etwas Feines, aber Oma Neumann interessiert mich auch, sehr. Du hast dich schon in der Nacht unterhalten, also werden wir uns wieder freuen dürfen. :-))
    Wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Liebe Grüße, Margot.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Regina :)

    dann hattest Du wohl wenig schlaf, wenn Du die Nacht über Stunden mit Oma Neumann geplaudert hast, hoffentlich hast Du auch ein Stückerl Kuchen bekommen ;) Ich bin gespannt...

    Lieben Gruß und noch einen gemütlichen Abend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm, Grünkohl! Hab ich ewig nicht gegessen! :)

    Mit Oma Neumann muss ich mich erstmal befassen - die kenn ich noch nicht...

    Wünsche Dir einen schönen Abend!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    für einen Lukas-Tag hat alles andere hintenan zu stehen. Ist doch klar.
    Du hast aber mit Oma Neumann auch eine Figur geschaffen, die deine
    Gedanken beherrscht und so ausbaufähig ist. Ich feue mich.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Regina, so ein Enkelkindtag ist doch etwas feines, den muß man geniessen.
    Ja Oma Neumann, die lässt uns alle nicht nehr los, bin gespannt wie es weiter geht.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Regina,
    es freut mich, daß ihr einen so schönen Lukas-Tag hattet!
    Was Oma Neumann mit Dir so alles besprochen hat, da bin ich schon sehr gespannt und freu mich auf die Fortsetzung!
    Ich wünsch Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!