Freitag, 9. August 2013

Da ist sie noch einmal - Gedicht Ein Herbstmorgen

Die Sonnenblume, die hier sehr viel Aufmerksamkeit bekommt, weil ihre Schwestern ja dem Hagel zum Opfer gefallen sind ...
Umso mehr Freude macht uns diese und wenn das Leben auch momentan mal wieder etwas schwierig ist, so genügt ein Blick auf die Blume (und ein liebes Wort eines lieben Menschen), dann geht es auch gleich wieder etwas besser.

Tatsächlich habe ich es diese Woche schon geschafft, ein Herbstgedicht zu schreiben. Ich dachte schon, dass das gar nicht mehr geht.
Jetzt reiße ich mich aber mal ein bisschen zusammen und nehme gleich meine nächste Schreibaufgabe in Angriff. Wer mir diese Aufgaben stellt? Na, ich selbst - sonst tuts ja keiner! :)

Ach ja, hier das Gedicht:

Ein Herbstmorgen

Nebel liegt auf herbstlichen Wiesen,

geheimnisvoll ruht noch die Welt.

Ich wandere an Tagen wie diesen,

weil mir die Stille so gefällt.

Atme ein den Duft der feuchten Erde,

und schmecke frische kühle Luft,

während ich schweige, ruhiger werde,

betört mich feiner Morgenduft.

Am Waldrand suchen Vögel nach Beeren,

bereiten sich auf Winters Einzug vor.

Ich bin ganz still und will nicht stören,

ihr Tschilpen klingt mir wie ein Dank im Ohr.

Ganz leise, Herbst, bist du gekommen,

hast bunte Farben mitgebracht,

hast Sommerliches einfach übernommen

und deinen Stempel drauf gemacht.

Ja, mir gefällt, was ich da sehe,

verzaubert scheint mir die Natur

und während ich nach Hause gehe

erklingt ein Lied in frohem Dur.

Ich lausche und bin guter Laune,

Willkommen, Herbst, du schöne Zeit.

Ich sehe, rieche, schmecke, staune,

bin lange schon für dich bereit.


© Regina Meier zu Verl


Kommentare:

  1. Liebe Regina,
    heute ist wohl Sonnenblumentag. Überall erscheinen diese Schönheiten.
    Ein wirklich schönes Herbstgedicht - und wenn ich ehrlich bin: Ich freue mich schon auf ihn!
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Eine prachtvolle Sonnenblume liebe Regina, überall blühen sie im Moment und in einem Garten sollte sie nicht fehlen.
    Ein zauberhaftes Gedich hast due geschrieben, eine wahre Ode an den Herbst. Daran mag ich noch garnicht denken.

    Lieber noch ein wenig Sommer, er war kurz und heftig bisher.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Schöne herbstlich angehauchte Verse. Hach, das mag die Grete gerne.
    Lg vonner Grete

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderbares Gedicht hast du da geschrieben, das die Herbststimmung perfekt einfängt. Ich mag den Herbst sehr gerne - einziger Wermutstropfen ist für mich allerdings, dass der Winter darauf folgt. Besonders nach dem letzten Winter, der scheinbar nicht enden wollte, möchte ich da noch gar nicht dran denken. Ich hoffe, dass er dieses Mal nicht so grimmig ausfällt.

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  5. Sonnenblumen sind einfach wunderschön. Hab sie gestern auch fotografiert :)
    Wünsche dir ein richtig tolles Wochenende,
    viele liebe Grüsse Babs

    AntwortenLöschen
  6. Nach diesem Gedicht finde auch in den Herbst schön :-) !
    Wundervoll - es kommt in den Kalender für 2015!
    Wenn ich es vergesse, dann erinnere mich daran!
    Ach und wenn du jemanden brauchst, der dich antreibt,
    dann hab ich hier eine Aufgabe für dich:
    Das Jahr hat bekanntlich 12 Monate.
    Jetzt fehlen nur noch 11 Gedichte!!
    LG! Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Regina, das Foto der Sonnenblume ist dir sehr gelungen,
    wie dein schönes Gedicht. Ja, ich rieche auch schon den Herbst,
    er zeigt sich auch an einigen Blüten. Jede Jahreszeit hat ihre/
    seine Schönheit. Am Herbst mag ich besonders die bunten Blätter
    und gedeckten Farben.
    Dir wünsche ich ein wunderschönes Wochenende.
    Ganz liebe Grüße, Margot

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Regina :)

    ein erster Herbstbote - wie schön - wenn ich auch hoffe die Temperaturen und die Sonne bleiben uns noch etwas erhalten.

    Aber dieses Gedicht macht auch Freude auf die herbstliche Atmosphäre - doch in Gedichtform ist der Herbst mir im Moment noch lieber ;)

    Schönes Wochenende wünsche ich Dir
    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  9. noch ist er nicht ganz da der Herbst, guckt jedoch in den nun kurzen Sonnentagen schon abends zum Fenster herein....ein wunderschönes Gedicht das Lust auf mehr macht, mehr herbstfarben aus deiner Feder, ich denke er inspiriert dich zu weiteren schönen, die ich so an deinen Geschichten liebe...herzlichst Angel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!