Sonntag, 30. Juni 2013

Pfefferminze

Ich habe gelesen, dass die Pfefferminze die Heilpflanze des Jahres 2004 war. Aber nicht aus diesem Grund habe ich seit Wochen nach einer Pfefferminzpflanze gesucht. Ich mag einfach so gern Pfefferminztee trinken und ganz besonders gut schmeckt er mir, wenn er von frischen Blättern zubereitet wird.



Gestern hatte ich Glück, beim Einkaufen fand ich in der Frischtheke einen Topf mit frischer Pfefferminze, die dann gestern auch gleich in mein Beet eingezogen ist, ein kleines Plätzchen fand sich noch, aber schon bald brauche ich eine Beeterweiterung, denn es wird langsam eng.

Die Petersilie ist dermaßen gewachsen, dass sie schon eine Menge Platz für sich beansprucht. Dabei ernte ich regelmäßig und erfreue mich an dem frischen Geschmack.
Die Radieschen sind mittlerweile verzehrt und die nächste "Generation" wächst heran. Die Gurke tut, was sie kann und produziert eine Frucht nach der anderen.
Lukas' Sonnenblumen sind auch schon schön gewachsen, es klappt also alles ganz prima und ich bin zufrieden.




 Haselnüsse wird es auch geben, der Strauch ist voll davon!


Kommentare:

  1. Da grünt es ja voll in deinem Garten! Pfefferminze mag ich auch. Im Garten neigt sie allerdings dazu sich teppichartig auszubreiten! Da muss man ständig gegensteuern.. ;-)
    LG Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Calendula,
      dann werde ich viel ernten und Tee für den Winter trocknen.
      Es duftet herrlich, wenn man zum Beet kommt, Thymian und Pfefferminze duften dominant, ich mag das sehr!

      Liebe Grüße
      REgina

      Löschen
  2. Frische Pfefferminze ist wirklich wundervoll :)
    Mensch dein Beet schaut ja super aus :)
    LG Babs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Babs,
      demnächst kann ich die Nachbarschaft mitversorgen :)
      Liebe Grüße
      REgina

      Löschen
  3. Liebe Regina,
    frische Pfefferminze ist wirklich gut.
    Ich zerreibe auch gern mal ein Blatt.
    Dein Beet sieht wirklich gut aus.
    Peterle kann man ja auch gut einfrieren.
    Herzliche Sonntagsgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Irmi,
      ja, Peterle kann man einfrieren, das werde ich auch machen, dann habe ich für den Winter auch noch genug davon! So langsam aber sicher macht mir die Gartenarbeit richtig Spaß (auch außerhalb des Hochbeetes)
      Einen schönen Sonntagabend dir und viele Grüße
      REgina

      Löschen
  4. Liebe Regina,
    herrlich sieht es in Deinem Hochbeet aus!
    Meine Mini-Schlangengurken mußte ich leider entsorgen, die waren von einem auf den anderen TAg voll mit Läusen ....*heul* ....
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schade, liebe Claudia,
      ich habe meine Gurke eben mal genau untersucht und habe bisher noch Glück, sie ist läusefrei.

      Ich wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche
      liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  5. Die Petersilie ist wirklich üppig geworden, liebe Regina. Sieht schön aus. :-)
    Pfefferminze mag ich auch sehr. Ich hatte letztes Jahr noch eine in einem Kübel, aber sie hat wohl den Winter nicht überlebt. Leider. Es sind dieses Jahr keine Ausläufer herausgekommen. Mein Schnittlauch hingegen ist unverwüstlich, er hat bisher jeden Winter überlebt. :-)

    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist prima, dass sich Schnittlauch so gut hält. Das mag ich nämlich besonders gern im Kräuterquark oder im Rührei. Die Petersilie wächst üppig, ich versorge nun die, die welche abhaben wollen und auf die erste Minzernte freue ich mich auch schon. Aber zuerst muss sich die Pflanze heimisch fühlen und wachsen (das habe ich ihr versprochen).
      Liebe Grüße zu dir
      Regina

      Löschen
  6. Hallo Regina :)

    es duftet bis hierher ;) Pfefferminztee trinke ich auch am liebsten, wobei ich nicht so der typische Teetrinker bin. Solch ein schönes Beet ist wirklich praktisch, vor allen Dingen wenn man sich nicht mehr so bücken kann wie ich ;)

    Lieben Gruß und schöne Woche
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Björn,
      ja, das Beet ist praktisch und genau richtig für Rückengeschädigte. Ich plane eine Erweiterung! :)
      Herzliche Grüße
      Regina

      Löschen
  7. Liebe Regina,

    mhmmm ja, so ein kleines Kräuterhochbeet ist was Feines und frische Pfefferminze auch! Hab ich mir auch grad letzte Woche mitgebracht und freu mich schon auf den Tee!

    Liebe Grüße, Jadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Jadie,
      den Tee lassen wir uns schmecken, ich freu mich auch schon!
      Liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  8. Liebe Regina, ich trinke auch sehr gerne Pfefferminztee aber nur am Abend, ansonsten bin ich Kaffee-Trinkerin. Eine Leidenschaft muss der Mensch haben ... :-)
    Doch ich möchte Dir noch sagen, auch die Petersilie sieht ja wunderschön aus und ist sehr gesund.
    "Dass die Petersilie auch eine Heilpflanze ist, ist den Meisten unbekannt. Einerseits wirkt sie durch ihren hohen Vitamin C Gehalt belebend und hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit.
    Sie regt aber auch den gesamten Verdauungsvorgang an und wirkt harntreibend und förderlich auf Niere und Blase.Und noch mehr ..."
    Diese schlauen Worte habe ich von dieser Webseite genommen. http://www.heilkraeuter.de/lexikon/petersil.htm
    Dir wünsche ich nun ein zufriedenes gesundes Leben. Herzlichst Margot

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Margot,
      mittlerweile bereichert die Petersilie fast jedes Gericht hier bei uns, ich mag sie sehr und der gesundheitliche Nutzen ist ja auch wunderbar. Danke für den Hinweis und den Link!
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  9. Liebe Regina,
    ich habe dein Blog heute über Annette Weber entdeckt und gleich ein bisschen gestöbert. Zur Pfefferminze nur eine Warnung: Du wirst sie nie wieder loswerden! :-)
    Sie wuchert nämlich kreuz und quer durch deinen Garten und du wirst sie im nächsten Jahr überall finden. Da sie sich durch unterirdische Wurzelausleger vermehrt, kannst du das nur verhindern, wenn du sie mit Topf eingräbst. oder aber du machst dir einfach nichts draus. Zur letzten Möglichkeit habe ich mich entschlossen und könnte inzwischen einen Handel mit Pfefferminztee betreiben.
    Liebe Grüße
    Jutta Wilke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,

      danke schön für die Warnung - dann habe ich es ja genau richtg gemacht, indem ich die Pfefferminze in das Holzbeet gesetzt habe. Da kann sie nicht raus! Und falls doch, dann werde ich es machen wie Du, ich mach mir nichts draus und produziere Tee, Pefferminzlikör und was man sonst noch alles so machen kann!

      Danke für deinen Besuch bei mir. Ich habe dich auch gerade schon besucht und komme sicher wieder, wenn ich etwas mehr Zeit habe und in Ruhe stöbern kann!
      Liebe Grüße
      Regina

      Löschen
  10. Ja stimmt, die Minze ist irgendwann überall liebe Regina, ich habe sie jetzt in die Mitte der Kräuterspirale gepflanzt und hoffe sie so zu bändigen.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  11. nun hab ich deine Gartenfreuden fast alle durch!.....also muss ich zu meinem letzten Kommentar hinzufügen::
    hey, das sieht ja hervorragend aus was so alles bei dir wächst, gedeiht und blüht.......
    da wünsche ich dir für den kommenden Frühling weiterhin viel Erfolg und Glück...sieht alles ! aber auch alles wunderhübsch, sehr gesund und frählich mit den Farben aus und sicher hat alles phantastisch geschmeckt...ein HOCH dem Frühbeet...du kannst stolz darauf sein...ich zog in diesem Jahr meine alten Erdbeeren mit und hab jetzt noch welche die Blühn und als Frucht sogar noch gedeihn, man muss sie nur! früher ehe sie ganz reif sind - pflücken!.....lieben Gruß angel....die sich heut garnicht von deiner seite lösen kann!:))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!