Montag, 30. Juli 2012

Spaghetti wie bei Gianni


„Was sollen wir heute kochen?“ Mama zieht den Mantel aus, sie hat gerade Robin vom Bus abgeholt.
„Spaghetti!“, ruft Robin begeistert. Doch Mama schüttelt unwillig den Kopf.
„Nein, nicht schon wieder. Die hatten wir doch erst gestern.“
Robin schmollt, Spaghetti isst er so gern, am liebsten jeden Tag. Es macht Spaß, die Nudeln zwischen den Lippen durchflutschen zu lassen und dann die Tomatensauce von den Lippen zu schlecken. Am besten geht das, wenn die Spaghetti richtig lang sind, wie beim Gianni.
Mama bricht sie immer einmal durch in der Mitte. „Dann kann man sie besser auf die Gabel bekommen“, behauptet sie. Aber Gianni, der Italiener ist und es besser wissen muss, sagt das sei Unsinn. Je länger die Nudel, desto besser kann man sie mit der Gabel aufrollen. Das hat Gianni erklärt und dann hat er vorgemacht, wie man richtig Spaghetti isst, mit Löffel und Gabel.
Man schiebt den Löffel unter die Nudeln und dann stellt man die Gabel senkrecht auf den Löffel und dreht sie so lange in eine Richtung, bis keine langen Enden mehr vom Löffel hängen. Dann ab in den Mund und genießen.
„Und wenn ich die Spagetti heute nicht flutschen lasse und sie so richtig vornehm esse, wie im Restaurant bei Gianni?“, wagt Robin noch einen Überredungsversuch.
„Dann“, die Mutter grinst und gibt sich geschlagen, „dann koche ich dir eine Portion und die anderen bekommen Bratkartoffeln und Spiegelei“, schlägt sie vor.

So richtig hat es noch nicht geklappt mit dem vornehmen Essen, das lag aber nur daran, dass die Mutter die Spaghetti wieder durchgebrochen hat.



© Regina Meier zu Verl

Meine Kinder haben Spaghetti immer geliebt, heute sind sie schon erwachsen und trotzdem kann ich sie noch immer mit einer leckeren Nudelmahlzeit begeistern. Geschichten schreibt das Leben ... Nudelgeschichten auch.

Kommentare:

  1. Die Nudeln sehen lecker aus. Aber kann ich bitte die Bratkartoffeln mit Spiegelei haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, Martina,
      möchtest du das Ei umgedreht oder noch etwas fludderich?

      Löschen
  2. N e i n !! Auf gar keinen Fall das Ei umdrehen.
    Das Gelbe muß sich über die Kartoffeln ergießen.
    Wenn du hast, nehm ich noch ein Gewürzgurke dazu!

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht so lecker aus :) Yummy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war auch lecker!
      Danke für deinen Besuch, liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!