Mittwoch, 18. Juli 2012

Lasst Blumen sprechen

"Können die gar nicht!", behauptet mein Enkelkind, als ich ihm eine Geschichte erzähle, in der die Blumen miteinander reden.
Ich habe mich dann kurzerhand hingesetzt und ihm ein Bild dazu gemalt und dann hat er es mir geglaubt, dass sie reden können, die Blumen.
"Du musst nur ganz genau hinhören, dann wirst du es auch erfahren!", sage ich ihm und habe ein schlechtes Gewissen. Später werde ich ihm erklären, dass man im übertragenen Sinne sagt: Lasst Blumen sprechen.
Solange sind Märchen erlaubt, vielleicht auch viel länger noch, denn ich selbst liebe Geschichten und Märchen und kann gar nicht genug davon bekommen.
Demnächst werde ich meine Geschichten hier ins Blog stellen, damit sie alle versammelt sind an einer Stelle und nicht hier und da verstreut. Ich denke, dass das eine gute Idee ist, ein wenig muss ich aber noch drüber nachdenken.

Kommentare:

  1. Und Blumen können sehr wohl sprechen! Ich höre ihnen immer zu. Jawohl !!!
    Lieber Gruß und gute Nacht
    SAlly

    AntwortenLöschen
  2. Liebe SAlly,
    du also auch - dann kann ich mich ja outen. Früher wurde ich immer für verrückt erklärt, wenn ich sagte, dass ich mit Blumen und Bäumen spreche - es geht noch weiter, dass ich die Sprache meiner Haustiere verstehen konnte. Ich habe dann irgendwann aufgegeben, den Leuten das zu erklären und heute schreibe ich es in meine Geschichten, da kommt es besser an und man erklärt mich nicht gleich für "komisch". Ich freue mich, dass es dir auch so geht, richtig schön ist das und beim Lesen in deinem Blog hatte ich das auch schon fast vermutet, dass es so ist.
    Ich grüße dich herzlich und wünsche dir einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Nicht immer schaffe ich es, alle Kommentare zu beantworten, ich bitte um Verständnis!